Informationen zur bestehenden Deponie DK II in Roitzsch

Die GP Papenburg Entsorgung Ost GmbH betreibt am Standort Roitzsch in Sandersdorf-Brehna bereits eine Deponie der Klasse II. Diese Deponie soll zukünftig eine Höhe von bis zu 32 m und eine Fläche von 25.000 qm haben. Die Ablagerung von Müll auf dieser Deponie erfolgt bereits. Laut wissenschaftlichem Gutachten von Dr. Michael Lersow besteht für die Deponie DK II die Gefahr, dass die Basisabdichtung des Deponiekörpers ab einer bestimmten Höhe durch sein erreichtes Eigengewicht in die Tiefe absackt und damit das Grundwasser erreichen wird. Das kann zu einer möglichen Verunreinigung des Grundwassers mit den auf der Deponie eingelagerten Schadstoffen führen - mit nicht abschätzbaren Risiken für die Gesundheit aller Bürger.

Dem Planfeststellungsbeschluss des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt (Referat Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Bodenschutz) vom 9. August 2013 können Sie weitere Einzelheiten zur Errichtung und zum Betrieb der Deponie DK II Roitzsch in der Stadt Sandersdorf-Brehna entnehmen. Unter anderem ist festgelegt, welche Abfallarten auf der Deponie in Roitzsch eingelagert werden dürfen.


Aktuelles

Weinfrühling in Sandersdorf-Brehna

Erstmals wird in der Stadt ein "Weinfrühling" stattfinden

Weiterlesen ...

Gründung des Netzwerkes „Unser Sandersdorf-Brehna“

Arbeitskreis möchte Lösungsansätze bei Bürgerproblemen bieten und alle Ortsteile noch besser verbinden

Weiterlesen ...

Weihnachtskonzert und Fotoausstellung in der Kirche Renneritz

Menschlichkeit und Natur als Zeichen gegen die wachsende Deponielandschaft in Sandersdorf-Brehna

Weiterlesen ...

Facebook-Seite